Amazon Explore – Liveshopping und virtuelle Städteführungen mit Amazon

Amazon Explore“ nennt sich das neuste Entdecker-Format von Amazon und lädt die Nutzer zur virtuellen Stadtrundfahrt, Shopping-Erlebnis und kulinarischen Entdeckungsreise ein.

Unterteilt ist Amazon Explore in folgende Kategorien: Culture & Landmarks, Learning & Creativity, Personal Shopping, $ 10 Experiences, Family Friendly, Food & Drink.
Von diesen Kategorien sind jedoch mit Stand Ende April 2021 nur Culture & Landmarks und Family Friendly freigeschalten.

Screenshot Amazon Explore

Wohin die Reise aber in der Kategorie virtuelles Shopping gehen soll, zeigt Amazon selbst in diesem Video. Im wesentlichen handelt es sich beim Amazon Explore um eine Verknüpfung von offline mit online. Kunden sollen bequem von zu Hause aus neue Marken und Produkte virtuell entdecken und kaufen können, ohne das Geschäft des Händlers physisch betreten zu müssen.

Screenshot Amazon Explore 30.04.2021

Laut Amazon soll es für Händler möglich sein, Produkte zu zeigen, ohne dass diese eigens für einen Online-Katalog eingerichtet werden. Für den Kauf genügt ein Photo des Händlers mit den Produktinformationen, wobei die Transaktion selbst dann über Amazon abgewickelt wird.

Für Kunden soll es möglich sein, über ein Online-Portal Termine zu vereinbaren. Für das „Shopping-Erlebnis“ benötigen Verkäufer und Käufer lediglich ein Smartphone und Kopfhörer.

Mit Stand Ende April befindet sich dieses Format zwar noch im Beta-Stadium, man kann aber durchaus gespannt über die weitere Entwicklung sein. So werden in den USA über „Explore“ neben Produkten auch andere Dienstleistungen wie ein virtueller Tango-Kurs in Buenos Aires oder ein Sushi-Kurs aus Japan vermarktet. Ebenso sind virtuelle Städteführungen möglich.

Unsere Meinung: Liveshopping ist sicherlich ein der wichtigsten Trends im eCommerce. Amazon will mit Amazon Explore das Thema Liveshopping mit virtuellen Städteführungen und weiteren virtuellen Erlebnissen verbinden und erweitern.
Das Internet hat die Art und Weise wie wir einkaufen rasant verändert.
Amazon Explore kann möglicherweise eine interessante Möglichkeit für bestimmte Verkäufer sein, Kultur und Fachwissen zu teilen. Die meisten Amazon Explore Teilnehmer dürften ihre virtuelle Touren aus Neugierde für neue Städte und Regionen buchen. Interessant könnte es sein, wenn man diese Touren dann regionalen Einkaufsmöglichkeiten am Ende der Tour verbindet.

Amazon Explore ist dabei ein neuer Ansatz für die Verbindung von traditionellem Online-Shopping mit Live-Shopping, virtuellen Erlebnissen und virtuellen Touren. Amazon Explore wird sicher nie das reale Erlebnis von Reisen ersetzen, könnte aber durchaus ein neues Format mit Überraschungpotenzial werden.

In den USA bereits seit ein paar Monaten verfügbar, sucht Amazon nun auch in Europa interessierte Händler für dieses Format. Die entsprechende Mitteilung wurde am 26. April in den verschiedenen europäischen Seller Centrals veröffentlicht. Interessierte Händler können sich mit eine Mail an explore-shopping@amazon.com für dieses neue Format bewerben.