Amazon plant Eröffnung von Kaufhäusern

Das Wallstreet Journal hat vor wenigen Tagen berichtet, dass Amazon die Eröffnung großer Einzelhandelsstandorte, ähnlich wie Kaufhäuser, plant. Wie fast jede geplante Aktion von Amazon, hat auch diese hohe Wellen in der Medienlandschaft geschlagen und lässt die Phantasien der Journalisten und Analysten höher schlagen.

Der Business Insider spricht bereits von einer „brillanten Strategie“ und führt sechs Gründe für die Untermauerung dieser These an. Und auch in diversen anderen Medien wie Spiegel Online wird diese Meldung als mögliche Rettung der Innenstädte und Verzahnung von online und offline aufgenommen und teils als Revolution des Handels gefeiert.

Die ganze Sache ein wenig differenzierter und kritischer sehen E-Commerce-Experte Alexander Graf und Yara Molthan und haben die vermeintlich brillante Strategie und die sechs Gründe des Business Insider ein wenig genauer unter die Lupe genommen und viele dieser Gründe regelrecht zerlegt.