Marktplätze im Zeitalter der KI

In der sich ständig wandelnden Handelslandschaft hat sich das Marktplatz-Geschäftsmodell als zeitlos erwiesen, indem es sich mit jedem technologischen Fortschritt angepasst und weiterentwickelt hat.

Von den Anfängen mit klassischen Kleinanzeigen und Aushängen haben wir dank des Internets einen bedeutenden Wandel zu digitalen Plattformen wie Amazon, eBay und Craigslist erlebt.

Die Revolution der mobilen Technologie hat uns dann mit Apps wie DoorDash, Uber und Instacart in ein Zeitalter der Bequemlichkeit geführt, das nicht nur den Ort, sondern auch die Art und Weise, wie Transaktionen durchgeführt werden, verändert hat.

Nun stehen wir an der Schwelle zu einer weiteren transformativen Welle: Generative KI verspricht, Marktplätze erneut zu revolutionieren.

Dieser Artikel von a16z beleuchtet, wie generative KI nicht nur das Kauf- und Verkaufsland neu gestaltet, sondern auch die Art und Weise, wie Produkte und Dienstleistungen konzipiert und angeboten werden, grundlegend verändert und eine neue Ära für Marktplätze weltweit einläutet.

Abhängig vom Geschäftsmodell und von der Art der Produkte (physisches Produkt, Dienstleistung ) identifiziert a16z dabei mögliche Gewinner und Verlierer, sieht jedoch grundlegend eine rosige Zukunft für Marktplätze.

Käufer profitieren von einer nie dagewesenen Auswahl, während KI für eine deutlich verbesserte Nutzererfahrung sorgt – sei es durch die Suche mittels natürlicher Sprache, automatisierten Kundendienst und vieles mehr.

Verkäufer hingegen können ihre Tätigkeiten dank der Unterstützung durch einen KI-Assistenten, der wie eine zusätzliche Unterstützungskraft wirkt, effizienter gestalten. Durch das Wegfallen von unnötigen Prozessen und Arbeiten (Listing von Produkten usw.), die nicht direkt zum Geschäftsabschluss beitragen, lässt sich ein höheres Geschäftsvolumen realisieren. Dabei können sie sich auf die Aspekte ihrer Arbeit konzentrieren, bei denen ihre individuelle Expertise besonders gefragt ist.

Die Zunahme von Angeboten und die gleichzeitige Verbesserung der Konversionsrate bei Transaktionen dürfte dafür sorgen, dass die Bedeutung der Marktplätze und des eCommerce in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird.

Bildquelle: www.a16z.com